Herzlich WILLKOMMEN ...

... in der EDA-OPTIKER-AUSBILDUNGSWERKSTATT & in der Gudd-Zweck-BRILLENVERWERTUNGSSTELLE-OBERKIRCHEN ...


Die Fertigstellung mit allen EDA-Maschinen, Werkzeugen und Zubehör wird bis Ende Juni 2020 erwartet - danach folgt im 2. Halbjahr 2020 noch eine "offizielle" Eröffnung, wenn die Lockerungen bzgl. der Corona-Krise eine solche Feierlichkeit in den engen Räumen zulassen.
 

pdf-Datei:  2020-03-04_BANNER_B2050xH2350mm_EDA-OPTIKER-AUSBILDUNGSWERKSTATT-OBERKIRCHEN

Das Bild der Blühwiese  - ganz unten zu sehen auf dem über die pdf-Datei komplett "geöffneten" Banner -  mit den eifrigen Bienen soll symbolisch das „eifrige & fleißige Zusammenwirken“ der vielen Beteiligten darstellen, die ein solches Projekt durch „unkomplizierte & ergänzende“ Zusammenarbeit erst ermöglicht haben.

Daher an dieser Stelle ein großer Dank an alle "mitmachenden" Beteiligten:  
Landrat Udo Recktenwald (Landkreis St. Wendel), Bürgermeister Karl-Josef Scheer (Gemeinde Freisen),
Möbel EHRMANN in Landau und Trier, Rotary Club Tholey-Bostalsee und Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V., Roland Becker (Ortsvorsteher Oberkirchen), Café Edelstein und Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V., Reinhard Müller (EDA-Optiker), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)


 

Unterstützer der EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt in Oberkirchen ...

... die schon zum Start am 28.05.2020 vor Ort waren und sich persönlich informiert haben ...

.
 

linkes Bild v.l.n.r: 
Reinhard Müller (1.Vorsitzender EDA-Optiker aus Blaufelden)  - Konrad Enzel (EDA-Optiker aus Heilbronn
rechtes Bild v.l.n.r:
Karl-Josef Scheer (Bürgermeister der Gemeinde Freisen) - Dr. Joachim Hauth (Präsident 2019-2020 des Rotary Club Tholey-Bostalsee)
 

linkes Bild v.l.n.r: 
Felix Heuel (staatl. geprüfter Augenoptikermeister im Ruhestand) - Tamara Schlosser (beide Personen sind ehrenamliche Unterstützer "der 1.Stunde"  in der sog. WIAF-Brillenverwertungsstelle in St. Wendel und in der sog. "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle" in Oberkirchen )  -
rechtes Bild v.l.n.r:
Erwin Raddatz (1. Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit dem Café Edelstein) - Mary Raddatz (Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit dem Café Edelstein) - beide Personen sind aktive Unterstützer von BRILLEN-ohne-GRENZEN.
 

linkes Bild v.l.n.r: 
Dr. Joachim Hauth (Präsident 2019-2020 des Rotary Club Tholey-Bostalsee) - Dr. Andrea Werner-Hauth (Gründungs-Präsidentin des Rotary Club Tholey-Bostalsee
rechtes Bild v.l.n.r:
Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) -  Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)


 

Reinhard Müller und Konrad Enzel von den EDA-Optikern ...

... richten am 28.05.2020 die EDA-Ausbildungsmaschinen ein in den Räumlichkeiten ...


Hier ein kleiner Rundgang durch die Räumlichkeiten der EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt in Oberkirchen/Saarland:
 

Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)  zeigt an, wo der Eingang zur EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt und zur Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle ist, die von der Gemeinde Freisen im EG in der "alten Schule" in Oberkirchen/Saarland seit 28.05.2020 zur Verfügung gestellt wird für diese Hilfs-Aktionen in Kooperation mit BRILLEN-ohne-GRENZEN. Auf dem rechten Foto sieht man den Flur der renovierten Räumlichkeiten.
 

Im Büro-Bereich können die EDA-Optiker ihre Verwaltungsarbeiten vornehmen und in den Regalen die benötigten Utensilien lagern.
 

So hat z.B. Roland Bleif, Inhaber von "Opticland die Brille" in St. Wendel, der schon seit vielen Jahren mit seinem Team gebrauchte Brillen sammelt, jüngst auch einen Messgläser-Kasten mit Probierbrille an BRILLEN-ohne-GRENZEN übergeben, der nach Zwischenlagerung in Oberkirchen nun an den EDA-Optiker Reinhard Müller aus Blaufelden zur Verwendung bei den EDA-Hilfs-Projekten in armen Ländern übergeben werden konnte.
 

Um bei den künftigen "Ausbildungs-Besuchen" der EDA-Optiker und deren Kooperations-Partnern (z.B. interessierte Optiker aus Deutschland, die auch im Ausland bei solchen EDA-Einsätzen helfen möchten) im Sinne "kurzer Wege" bestmöglich betreuen und versorgen zu können, stehen in der EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt auch ein kleiner Schalfraum, eine kleine Küchenzeile und ein Dusch/Toilettenraum zur Verfügung. Ergänzend können im nördlichen Saarland (Ferien-Region Bostalsee) und der schönen Klein-Stadt St. Wendel auch Hotel-Zimmer und Ferien-Wohnungen vermittelt werden.
 

EDA-Optiker Konrad Enzel aus Heilbronn, der für den Entwicklungsdienst Deutscher Augenoptiker (EDA) bereits in vielen Ländern der Welt aktiv war, richtet auf der langen Arbeitsplatte in der EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt  in Oberkirchen/Saarland die kleinen EDA-Maschinen ein, sodass die gleichen technischen Rahmen-Bedingungen bei der "EDA-Ausbildung" in Oberkirchen vorhanden sind, wie man sie dann später "live" bei den EDA-Hilfs-Projekten vor Ort in armen Ländern vorfinden wird. 




 

Die Vorarbeiten sind am 22.05.2020 abgeschlossen worden ...

... nun werden die EDA-Optiker Reinhard Müller und Konrad Enzel am 28.05.2020 in Oberkirchen erwartet ...


Sie werden dort die vorbereiteten räumlichen Strukturen besichtigen und die EDA-Maschinen aufstellen, die dann als "Ausbildungs-Equipment" für die Vorbereitung der EDA-Auslands-Projekte in hilfsbedürftigen Ländern der Welt dienen.
 

Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) bedankt sich hiermit ganz herzlich für die großartige Unterstützung bei der Vorbereitung der Räumlichkeiten durch Erwin & Mary Raddatz vom Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. / Café Edelstein, sowie bei Bürgermeister Karl-Josef Scheer (Gemeinde Freisen) und den Mitarbeitern des Bauhof Freisen, ohne die dieses weitere Hilfs-Projekt im Sinne der 2.Säule "HILFE-zur-SELBSTHILFE" nicht anlaufen könnte. VIELEN DANK.


 

Das Einrichtungshaus EHRMANN in Trier ...

... legte am Samstag 08.02.2020 mit einer großen Möbel-Sachspende den Grundstein ...


... für die kostenlose Einrichtung (mit gebrauchten und z.T. auch mit neuen Möbeln) der neuen "EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt" in der Alten Schule in Oberkirchen/Saarland, die künftig im Rahmen der sog. "2-Säulen-Strategie" von BRILLEN-ohne-GRENZEN eine ganz wichtige Funktion einnehmen wird zur Ausbildung junger Optiker, die in Ihrem Urlaub mit dem EDA ins Ausland gehen, um dort "EDA-Optikerwerkstätten" in hilfsbedürftigen Ländern aufzubauen. Siehe auch bei "KOOPERATIONEN" unter Nr. 6  "Hilfe zur Selbsthilfe".

Vielen Dank für diese großartige Unterstützung durch das Einrichtungshaus EHRMANN in Trier-Zewen.
 

Stefan Grotelüschen (ganz rechts) übergibt als Hausleiter von EHRMANN in Trier die Möbel-Sachspenden an Erwin Raddatz (2. von links - 1.Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) und die fleißigen Helfer vom THW-Freisen.

 

In Oberkirchen/Saarland  werden die Möbel-Sachspenden vom ehrenamtlichen Helfer-Team des THW-Freisen und weiteren Helfern entladen und in die künftige "EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt" verbracht.




 

.